206. DVW-Seminar

23.05.2022 - Leipzig - 206. DVW-Seminar in Zusammenarbeit mit dem DVW Sachsen e.V.

pdfUnternehmensflurbereinigung

Seminarinhalte:

Großbauvorhaben für z. B. die Verkehrsinfrastruktur oder Hochwasserschutz führen zur erheblichen Eingriffen in das Eigentum sowie in Agrar- und Landeskultur. Der Einsatz der ländlichen Bodenordnung in Form einer Unternehmensflurbereinigung (§§ 87 ff FlurbG) mildert die Betroffenheit für den einzelnen Eigentümer, erhöht die Flexibilität in der Flächenbereitstellung und gleicht zu erwartende agrarstrukturelle und landeskulturelle Nachteile aus. In Kombination mit anderen Bodenordnungsinstrumenten, vor allem dem Regelflurbereinigungsverfahren nach §§ 1 ff FlurbG, lassen sich ergänzend Ziele zur Entwicklung des ländlichen Raumes verwirklichen.
Für das Erreichen der vielfältigen positiven Effekte, wie z. B. einer beschleunigten und für den betroffenen Raum erfolgreichen und nachhaltigen Projektumsetzung bedarf es immer einer intensiven Abstimmung zwischen der Planungsbehörde als Unternehmensträger des Vorhabens, der Enteignungsbehörde und der Bodenordnungsbehörde bereits in der Planungsphase – deutlich vor Einleitung der Unternehmensflurbereinigung. Aspekte wie die Koordination des Vorhabens, die öffentlichen und gemeinschaftlichen Anlagen, die verfahrensbedingten Besonderheiten der Wertermittlung und der Neuzuteilung sind hierbei zu berücksichtigen. Die Seminarteilnehmer erhalten hierzu einen Überblick sowie einen vertieften Einblick in lösungsorientierte Ansätze. Unter anderem wird der Einsatz der Mediation als eine Form der außergerichtlichen Konfliktbewältigung erörtert.

Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an alle Personen und Organisationen, die mit der Anordnung und Durchführung von Unternehmensflurbereinigungsverfahren nach den Bestimmungen der §§ 87 ff FlurbG befasst sind. Dies können sein: Planer von Unternehmensflurbereinigungsverfahren, Mitarbeiter von Enteignungsbehörden, Mitarbeiter von Unternehmen, für die ein Unternehmensflurbereinigungsverfahren durchgeführt werden kann (z. B. Straßenverwaltung, Wasserwirtschaftsverwaltung, EBA, usw.)

Mindestteilnehmer:
40

Hinweis zum Corona-Schutz:
Allgemeiner Hinweis zu den zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden coronabedingten Verhaltensregeln im Freistaat Sachsen.

Organisation:
DVW Arbeitskreis 5 Landmanagement
c/o Dipl.-Ing. Dagmar Bix
Bezirksregierung Münster
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Link zur Anmeldung

191. DVW-Seminar

Das Seminar muss leider aufgrund der coronabedingten Einschränkungen auf Juni/Juli 2022 verschoben werden. Angemeldete Teilnehmer kontaktieren wir in den nächsten Tagen und erstatten bereits bezahlte Gebühren zurück.